Gut zu wissen…

Stadtbücherei

Bücher und mehr in der Stadtbücherei, schauen Sie und Ihre Kinder mal rein!


www.stadtbuecherei-dissen.de

Second-Handladen Dissen

Ecke Schützenstrasse / Stievenstrasse

Aktuelle Öffnungszeiten

Jeden Donnerstag
von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Jeden 1. Samstag im Monat
von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Dissener Familienpass

Richtlinien der Stadt Dissen aTW für einen Familienpass

I. Allgemeine Grundsätze

Der Familienpass verfolgt das Ziel, zur Förderung der Familien in Dissen aTW beizutragen und ihnen eine bessere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in der Stadt zu ermöglichen.

Mit der Herausgabe des Familienpasses begrüßt die Stadt Dissen aTW auch alle Organisationen und Institutionen der Stadt (Vereine, Kirchengemeinden, IHG, Betriebe) ihrerseits zur Förderung der Familien einen vergünstigten Zugang zu Veranstaltungen o. ä. zu gewähren.

II. Förderungsvoraussetzungen

Für die Herausgabe des Familienpasses gelten folgende Regelungen:

1. Der Familienpass wird nur an Einwohner der Stadt Dissen aTW (Hauptwohnsitz) ausgegeben.

2. Als Kinder gelten Nachkommen sowie Adoptiv- und Pflegekinder bis 18 Jahre, die nicht in Berufausbildung stehen. Kinder über 18 Jahre können berücksichtigt werden, sofern sie sich noch in der Schulausbildung befinden und über kein eigenes Einkommen verfügen.

3. Berechtigter Personenkreis
a. Familien mit mindestens drei Kindern.
b. Alleinerziehende Mütter und Väter ohne im selben Haushalt lebenden (Ehe-) Partner mit mindestens einem Kind.
c. Empfänger von laufenden Leistungen nach dem SGB II, SGB XII oder Asylbewerberleistungsgesetz mit einem oder mehr Kindern.
d. Familien mit mindestens einem pflegebedürftigen Kind (mit Schwerbehindertenausweis) im Alter von 0-18 Jahren.
e. Familien mit mindestens einem Kind im Alter von 0-18 Jahren und einem schwerbehinderten Elternteil (mit Schwerbehindertenausweis).
f. Familien, die in „Mehrgenerationen Familien“ leben und Personen pflegen und versorgen (Bezug von Pflegegeld).
g. Die Einkommensgrenzen für den berechtigten Personenkreis von a) bis f) werden gemäß Steuerbescheid für Verheiratete auf 35.000 Euro und für Alleinerziehende auf 25.000 Euro zu versteuerndes Einkommen festgesetzt.

III. Familienförderung

Über die allgemeine staatliche Familienförderung hinaus gewährt die Stadt Dissen aTW folgende Vergünstigungen:

1. Schul- und Lernmaterial
Familienpassinhaber, außer Empfänger von Leistungen nach Abschnitt II Nr. 3c dieser Richtlinien, erhalten einen Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro pro Schulkind pro Kalenderjahr. Die Zahlung erfolgt nach Vorlage der Quittungen.

2. Klassenfahrten
Bei Klassenfahrten von mehr als zwei Tagen zahlt die Stadt Dissen aTW an Familienpassinhaber einen Zuschuss von 1/3 der Kosten, höchstens aber 50,00 Euro. Der Zuschuss ist gegen Vorlage entsprechender Nachweise über die Kosten der Klassenfahrt und die erfolgte Zahlung nach der Klassenfahrt zu beantragen. Förderung Dritter (u.a. SGB II – bzw. SGB XII – Leistungen, Fördervereine, Verfügungsmittel der Rektoren) sind vorrangig in Anspruch zu nehmen und von den zugrunde zu legenden Fahrtkosten abzuziehen.

3. Mittagessen
Familienpassinhaber zahlen für ein Mittagessen, das in der Mensa des Schulzentrums Dissen aTW eingenommen wird, 1 Euro.

4. Musikalische Grundförderung
Familienpassinhaber erhalten auf die Unterrichtsgebühren der Kreismusikschule eine 50prozentige Ermäßigung. Die Förderung wird längstens bis Ende der Grundschulzeit gewährt.

5. Hallenbad
Familienpassinhaber erhalten für jedes Kind und einen Elternteil eine 10er Karte pro Jahr für das Dissener Hallenbad.

6. Elternkurse
Familienpassinhaber erhalten bei Teilnahme an Bildungsmaßnahmen (keine neuen Ausbildungen) der nach den Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz anerkannten Erwachsenenbildungseinrichtungen die Gebühr erstattet. Mehrtägige Studienfahrten werden nicht gefördert. Die Zahlung erfolgt nach Kursende bei Vorlage der Teilnahmebescheinigung.

7. Bildung
Bei Teilnahme an Kursen der Volkshochschule Dissen erhalten alle Familienpassinhaber eine Gebührenermäßigung von 50%, höchstens 100,00 Euro pro Person pro Kalenderjahr. Mehrtägige Studienfahrten werden nicht gefördert. Die Zahlung erfolgt nach Kursende bei Vorlage der Teilnahmebescheinigung.

8. Zuschüsse zur Familienerholung
Familienpassinhaber erhalten Taschengeld in Höhe von 3,00 Euro pro Person pro Tag, wenn die Erholungsmaßnahme vom Land Niedersachsen bezuschusst wird. Die Zahlung erfolgt nach Beendigung der Erholungsmaßnahme.

9. Standesamtsgebühr
Bei der Geburt eines Kindes wird auf die Erhebung von Standesamtsgebühren für die Ausstellung der Geburtsurkunden verzichtet.

10. Ausweisgebühr in der Stadtbücherei Dissen aTW
Familienpassinhaber werden von der Zahlung der Ausweisgebühr und der Jahresgebühr bei der Benutzung der Bücherei befreit.

11. Zuschuss zu Mutter/ Vater Kind Kuren
Familienpassinhaber erhalten für die o.g. Kuren einen Zuschuss von 5,00 € pro Tag (wenn keine Zuzahlungsbefreiung seitens der Krankenkasse vorliegt).

12. Kinder- und Jugendfreizeiten
Bei Teilnahme an Kinder- und Jugendfreizeiten erhalten alle Familienpassinhaber einen Tageszuschuss in Höhe von 3,00 Euro pro Teilnehmer. Die Überweisung des Zuschusses wird nach Vorlage der Teilnahmebestätigung vorgenommen.

IV. Verfahren, Geltungsdauer

1. Der Familienpass kann im Rathaus der Stadt Dissen aTW, Fachbereich 3, Ordnung und Soziales, beantragt werden. Der Antragsteller hat die Anspruchsberechtigung durch entsprechende Unterlagen nachzuweisen.
2. Formulare zur Beantragung des Familienpasses sind im Rathaus, im Bürgerbüro und im Internet unter www.dissen.de erhältlich.
3. Der Familienpass gilt bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen ab der Antragstellung für das jeweils laufende Kalenderjahr. Der Pass ist für jedes Kalenderjahr neu zu beantragen.
4. Die Leistungen Dritter (u.a. SGB II -, SGB XII- bzw. Wohngeld-Leistungen, Fördervereine, Verfügungsmittel der Rektoren) sind vorrangig in Anspruch zu nehmen und von den zugrunde legenden Kosten abzuziehen.

V. Schlussbestimmungen

Die Anträge werden nach der Reihenfolge der Eingänge bearbeitet. Zahlungen nach den vorstehenden Richtlinien erfolgen grundsätzlich unbar auf ein vom Antragsteller anzugebendes Bankkonto.

Auf Leistungen nach diesen Richtlinien besteht kein Rechtsanspruch. Sie werden nur gewährt, sofern Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.

Diese Änderung der Richtlinien für den Familienpass der Stadt Dissen aTW tritt rückwirkend zum 01. Januar 2011 in Kraft.

Antragsvordrucke erhalten Sie auch im KiFaZ und Familien-Service-Büro

Familienlotsen/ Team-Seelsorge/ Generationennetzwerk

www.stiftung-dissen.de

Aktuelle Babysitterliste

Eine Liste der aktuellen Babysitter liegt dem Generationen-Netzwerk der Stiftung Dissen (Telefon-Nummer 05421/93 45 11) oder dem Dissener Familien-Service-Büro (Telefon-Nummer 05421/71 91 94) vor.

Bei Bedarf können sie sich dorthin wenden.

Ferienbetreuung

Die Schulferienbetreuung findet statt in der Grundschule, Jahnstr. 3, 49201 Dissen.

Ansprechpartnerin ist Astrid von Bockelberg (Schulleitung), Tel. 05421 – 950 400.

Turn – und Sportgemeinde e.V. TSG Dissen

Unter www.tsgdissen.de finden Sie alle Sportangebote, Trainer, Übungsleiter und die Zeiten.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Familienwegweiser

Das Bundesministerium hat einen Familienwegweiser erstellt.

Unter www.familien-wegweiser.de finden Sie Informationen zu:

  • Elterngeld
  • Elternzeit
  • Kindergeld
  • Kinderzuschlag
  • Alleinerziehend
  • Betreuung
  • Steuern
  • Kompass Erziehung

und allen News rund um die Familie.

Klecks

Familienmagazin für Osnabrück und Umgebung

www.klecks-os.de

Sprechzeiten sind Montags 15:00 – 18:00 Uhr und Mittwochs 09:00 -12:00 Uhr im KiFaZ.

Telefon: +49 (0)172-4246688 E-MaiL: integration@dissen.de

In Kürze wird auch eine Website zur Verfügung stehen:

www.integration-dissen.de

Neuer Integrationsmanager für Dissen

1. März 2021

Die Stadt Dissen aTW hat einen neuen Integrationsmanager. Moqem Omari stellt sich ab März 2021 den Herausforderungen und umfangreichen Koordinationsaufgaben eines Integrationsmanagers. Seine Unterstützung aller Zuwanderer und Personen mit Migrationshintergrund hat hierbei höchste Priorität. So hilft er z. B. bei der Wohnungs- und Arbeitssuche und bietet die Möglichkeit für angepasste Deutschkurse, um Sprachbarrieren zu überwinden. Hier legt er Wert darauf, dass während dieser Kurse auch eine Kinderbetreuung möglich ist.

Mit gemeinsamer Elternarbeit in Kindertagesstätten und Schulen soll der Kontakt zu Menschen mit Migrationshintergrund vertieft und verbessert werden. Die Sozialbegleitung zu allen Fragen des alltäglichen Lebens sowie eine intensive Zusammenarbeit mit  der Integrationsbeauftragten und ehrenamtlich Tätigen ist Bestandteil seiner Aufgaben. Bürgermeister Eugen Görlitz und die Integrationsbeauftragte Emsal Okutur begrüßten den neuen Integrationsmanager Moqem Omari herzlich und freuen sich sehr auf eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.

QualiVIT steht für Qualifizierung für Vielfalt, Integration und Teilhabe im Landkreis Osnabrück.

Über das Portal http://www.qualivit.de werden Veranstaltungen veröffentlicht, die Eltern, Erziehern, Lehrkräften und Ehrenamtlichen Qualifizierung und Unterstützung zu verschiedenen Themen bieten, um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu erhöhen.

Die Veranstaltungen sind immer kostenlos!

Z.B.:

Online-Veranstaltung „FamilienLernen in der Krise“

jeweils montags

19.00 – 20.00 Uhr

Themen:

  • 22.03.2021 Motivation im Homeschooling: Lernen durch Lernen
    (bereits ausgebucht!)
  • 29.03.2021 Ferien: Freie Zeit oder Lernzeit?
  • 12.04.2021 psychische Familiengesundheit: glücklich und zufrieden sein trotz Krise
  • 19.04.2021 Wunschthema aus den Reihen der Teilnehmenden

Veranstaltungsort: 

Zoom

Den Zugangslink erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung.

FamilienLernen in der Krise

Die Pandemie wirkt sich auf viele Bereiche unseres Lebens aus. Vieles ist im Wandel und auch im Familien- und Bildungssystem sind Veränderungen spürbar. Arbeit, Schule und Kindergarten verändern sich: Der Spagat zwischen Homeoffice, Homeschooling und Familienleben sind Dinge, die viele seit 2020 begleiten. Hinzu kommen Sorgen um Gesundheit, Arbeitsplatz und Zukunft. Alles muss unter einen Hut gebracht werden.

Wie gehen wir als Familie damit um? Wie gehen wir als Eltern persönlich mit all diesen neuen Herausforderungen um? Welche Auswirkungen kann das Geschehen auf uns, auf Kinder und Jugendliche, auf Großeltern, also all unsere Mitmenschen – vor allem auf die Kinder haben? Wie können wir Zuversicht, Mut und Kraft in den Umgang mit der Pandemie bringen? Wie bekommen Freude, Mut und Kreativität einen Raum in der Krise?

• Wir möchten Ihnen ein ganz neues Format anbieten. Wir laden Sie ein, offen über die Dinge zu sprechen, die wir alle gerade erleben. Wir wollen uns in einem professionell begleiteten Rahmen vernetzen und gegenseitig in diesen schwierigen Zeiten unterstützen. Wir möchten die Herausforderungen benennen und gemeinsam an Lösungsideen arbeiten. Die Veranstaltung soll Ihnen klei-ne psychologische Einblicke und neue praktische Ideen für den Familien- und Lernalltag eröffnen.

• Wöchentlich öffnen wir für eine Stunde einen digitalen Raum, in den sich interessierte Eltern einwählen können.

Eine vorherige Anmeldung zu jedem Termin ist notwendig.

Zum Wochenthema erhalten Sie einen kurzen Impuls von max. 20 Minuten. Im Anschluss steht der Raum für einen Austausch zur Verfügung.

Zielgruppe:

Eltern und Interessierte aus dem gesamten Landkreis Osnabrück

Referierende:

Miriam Thye

Psychologin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück

Thomas Künne

Schulpsychologischer Dezernent beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Osnabrück

Achtung:

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt

Bitte melden Sie sich bei Interesse für jeden einzelnen Termin an

Anmeldung